Bunker in Hohenwarte
Hohenwarte mit Rohrbahn

Ausschreibungen der Gemeinde Hohenwarte

Ausschreibung für den Auftrag:
Gemeinde Hohenwarte „Touristinformationszentrum Hohenwarte – Thüringer Meer“

Die Gemeinde Hohenwarte plant in Zusammenarbeit mit der Naturparkverwaltung Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale zur weiteren Ausgestaltung und Entwicklung des touristischen Ankunftsortes an der Sperrmauer Hohenwarte die Errichtung des „Touristinformationszentrum Hohenwarte –Thüringer Meer“ mit einem Turmbau als Aussichtsplattform und statischer Vorbereitungsmaßnahmen zur Errichtung einer Doppelseilrutsche.

Die Sperrmauer und der davor liegende Hohenwartestausee befinden sich im Thüringer Schiefergebirge / Obere Saale 10 km östlich von Saalfeld. Der Bearbeitungsbereich befindet sich in einer Hanglage zwischen der Sperrmauer Hohenwarte und einem öffentlichen Parkplatz.

Für das Vorhaben stehen ca. 3,1 Mio. EUR (brutto) für die KG 200 bis 700 (DIN 276) zur Verfügung. Durch den Wettbewerbsbeitrag sollen alternative Ideen und optimierte Konzepte für eine qualitätsvolle Umsetzung der formulierten Projektzielstellung gefunden werden. Dabei soll der Turmbau mit seinen Informations- und Ausstellungsflächen der sowohl naturräumlichen als auch durch die Staumauer bautechnisch geprägten Umgebung gerecht werden und als signifikante Adresse am Thüringer Meer fungieren.

Gegenstand dieser Auslobung ist die Gebäudeplanung nach § 34 HOAI, die Planung der Freianlagen nach§ 39 HOAI sowie Planungsleistungen nach § 51 HOAI (Tragwerksplanung). Der Auftragnehmer für den anschließenden Planungsauftrag soll im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb ermittelt werden. Die Beauftragung wird dort stufenweise erfolgen, vorerst für die LPH 2, 3 und 4 der §§34, 39, 51 HOAI.

Die Beauftragung weiterer Leistungsphasen erfolgt in Abhängigkeit der Bestätigung des Planungsergebnisses der zu erarbeitenden Entwurfsplanung und sobald die erforderlichen Finanzmittel vollumfänglich abgesichert sind.